Sellerie – die clevere Mogelpackung

Wenn man auf Kohlenhydrate verzichtet, fallen viele Lebensmittel weg. So auch die Kartoffel, die ja eine beliebte und häufige Beilage in vielerlei Form in unseren Gefilden ist.

Wer bei seiner kohlenhydratarmen Ernährung aber nicht auch noch auf Pommes, Stampf und Co. verzichten will, der kann mogeln. Mit Sellerie!!

Selleriepommes:

Sellerie schälen, in gleichmäßig dicke Streifen schneiden, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und mit Öl beträufeln. Mit Salz und bei Bedarf andere Gewürze wie Paprika oder Chili würzen und alles gut miteinander vermengen.

Wem das zu schmierig ist, den kann sich auch mit einem Plastikbeutel behelfen. Pommes, Öl und Gewürze in den Beutel füllen, zuknoten und mittels schütteln alles miteinander vermengen. Anschließend auf das mit Backpapier ausgelegte Blech legen.

Bei 175 Grad ca. 20 Minuten backen und dann können die „Fake-Pommes“ verzehrt werden.

„Schummel-Bratkartoffel“:

Sellerie schälen und in Stücke bzw. Scheiben schneiden. In einer Pfanne Öl erhitzen und die Scheiben/Würfel darin bei kleiner bis mittlerer Hitze mit geschlossenem Deckel braten. Regelmäßiges Wenden nicht vergessen.

Wenn die Selleriescheiben weich sind, mit Salz und Gewürzen würzen.

Für einen abgerundeten Geschmack können auch noch Zwiebelwürfel mit gebraten werden.

Sellerie-Stampf:

Sellerie schälen, in Salzwasser weichkochen. Kochwasser abgießen und mit etwas Butter, Muskat, Salz und Pfeffer mit Hilfe eines Stampfers alles zu Stampf verarbeiten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s