Bärlauchpesto

Die Bärlauchsaison ist eigentlich schon vorüber, aber in meiner Gewürzschublade habe ich noch ein Glas mit getrocknetem Bärlauch gefunden. Daraus will sich doch noch etwas zaubern lassen…

In meiner Küche gibt es mehrere Küchengeräte, die ich nicht mehr missen mag. Hierzu gehört u.a. mein „Mr. Magic“. Gerade für die Herstellung kleinerer Portionen eignet sich das kleine Kraftpaket prima. Schnell hervorgeholt, schnell zubereitet, flott saubergemacht und wieder verstaut. So muss das sein!

Für mein Bärlauchpesto nehme ich

  • Bärlauch (wenn frisch, dann natürlich frisch, sonst getrocket
  • Cashewkerne, ungesalzen und ungeröstet
  • Olivenöl
  • frischgepressten Limettensaft
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung:

Bärlauch, Cashews, Öl, Limettensaft sowie Salz und Pfeffer in den Mixbehälter geben und kurz auf höchster Stufe pürieren bis eine schöne gleichmäßige Masse entsteht.

Ich fülle mein Pesto gerne in Weck-Gläser. Die darin aufbewahrten Lebensmittel sehen in den Gläsern sehr dekorativ aus, das Auge isst ja mit.

Nicht nur auf Pasta schmeckt das Pesto köstlich. Als Brotbelag esse ich es gerne oder verwende es als Füllung in meinem Partybrot, was ich gerne als Beilage zum Grillen reiche.

Im Kühlschrank aufbewahrt, hält sich das Pesto etwa eine Woche, wenn es denn überhaupt so lange hält ;)…

Advertisements

Ein Gedanke zu „Bärlauchpesto

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s